Die besten Banking Apps im Vergleich auf einem Android oder iOS Smartphone

Volle Kontrolle über deine Finanzen mit den besten Banking Apps

Jeden Tag benutzen wir unser Smartphone. Es liegt deshalb nahe, dass wir es auch für unsere Zahlungen einsetzen. Aktuelle Zahlen zeigen: Etwa 13 % der Deutschen nutzen derzeit Mobile Payment Lösungen und über die Hälfte der Bevölkerung kann sich in Zukunft vorstellen, Bankgeschäfte mobil abzuwickeln. Damit ihr bestens für diesen Trend gewappnet seid, stellen wir euch heute unsere sechs liebsten Banking Apps für iOS und Android- Betriebssysteme vor. Wir freuen uns, wenn ihr eure Erfahrungen mit diesen Banking Apps in den Kommentaren teilt. Ihr habt einen anderen Favoriten? Lasst uns und die Community auf jeden Fall wissen welche Banking App euer Favorit ist!

N26

Der Medienrummel um die beliebte N26-App war groß. Zu Recht – denken wir. N26 ist ein Berliner Start-up, das inzwischen sogar eine eigene Banklizenz besitzt. Wählen kannst du zwischen einem kostenlosen Basiskonto und einem Premium-Konto (N26 Black) mit Versicherung, wobei die Basisversion bereits die wichtigsten Bedürfnisse abdeckt.

Warum wir die N26 Banking App mögen?

Für das Setup haben wir nur wenige Minuten benötigt. Es war kinderleicht. Alle Kontobewegungen werden dir per Push-Notification angezeigt. Du hast deine Zahlungen also immer im Blick. Ebenfalls hilfreich empfinden wir die Statistiken, die dir einen Überblick über deine monatlichen Kontobewegungen geben. Eine Cashmap hilft dir außerdem, Partner und Geldautomaten zu finden, bei denen du Bargeld von deinem N26-Konto abheben kannst. N26 besitzt darüber hinaus ein P2P-Payment-Tool: MoneyBeam. Klingt visionär?. MoneyBeam funktioniert in Echtzeit nur zwischen N26-Kunden. Ein Offline-MoneyBeam zu einer anderen Bank benötigt zwei Bankarbeitstage. Auch das Anfordern von Geld ist derzeit nur unter N26-Usern möglich. Neu in der App ist eine Kooperation mit Auxmoney. Ab sofort können auch Selbstständige und Freiberufler Konsumentenkredite erhalten.

fidor

N26 sagt dir nicht zu? Probier’s mal mit der fidor Banking App!

fidor kann was

Die fidor-Bank ist eine Direktbank, die dir das Leben mit ihrer Banking App erleichtern möchte. Dazu kannst du ganz easy ein kostenloses Girokonto erstellen. Bonus: Wenn du das Konto als Gehaltskonto mit Zahlungseingängen über 1000 Euro nutzt, erhältst du in jedem Monat einen Euro als Dankeschön! Beim Login wählst du zwischen der Passworteingabe und deinem Fingerabdruck durch Touch-ID. Die App hat eine Kontostands- und Umsatzanzeige und du kannst in ihr bequem Überweisungen tätigen. Push-Benachrichtigungen informieren dich über alles, was auf deinem Konto geschieht. Interessant: Die App hat eine Funktion, bei der man sich Geld von Freunden leihen kann. Dies ist für den Empfänger jedoch mit Kosten verbunden. Ungewiss ist, wie vertraulich mit deinen Kontodaten umgegangen wird. Eine kürzliche Panne ermöglichte einigen Nutzern Einblicke in fremde Konten.

Numbrs

40 gestrichene Stellen. Damit sorgte das schweizer Start-up Centralway Numbrs zuletzt für Aufsehen. Vielleicht habt ihr noch nie etwas von dieser Banking App gehört?

Deshalb mögen wir die Numbrs Banking App

Numbrs sichert deine Daten durch ein Benutzerkonto, in das du dich mit deiner Mailadresse und einem Passwort einloggst. Zusätzlichen Schutz bietet ein sechsstelliger Sicherheitscode. Das dauert dir zu lange? Alternativ kannst du deinen Fingerabdruck per Touch-ID verwenden. Mit Numbrs kannst du über 3500 Bankkonten in Deutschland verwalten. Push-Notifications geben dir immer die neuesten Informationen über alle Kontobewegungen. Deine Konten lassen sich aus der App heraus benutzen. Beispielsweise kannst du SEPA-Überweisungen tätigen und sie auch terminieren. Nützlich ist außerdem die Möglichkeit, Posten zu kategorisieren. Damit hast du deine Budgets immer fest im Blick. Bisher können in der App keine Zahlungen unter Freunden aufgeteilt oder Zahlungsanfragen gestellt werden. Das ist schade! Für Apple Watch-Besitzer gibt es jedoch gute Neuigkeiten: Alle Kontoinformationen und Benachrichtigungen könnt ihr direkt an eurem Handgelenk einsehen.

1822 Mobile

Du hast dein passendes Mobile-Payment-Konto noch nicht gefunden? Dann schau dir die 1822MOBILE-App an!

Das kann die 1822Mobile-App

Kontoeröffnung leicht gemacht: Lade die Banking App auf dein Smartphone, gib deine persönlichen Daten ein und eröffne dein kostenloses 1822MOBILE-Konto. Das ist kinderleicht! Auch das Legitimationsverfahren ist einfach, denn es erfolgt über einen Video-Chat. Geld abheben kannst du ab sofort an 25.000 Sparkassen-Geldautomaten in Deutschland. Solltest du mal nicht wissen, wo der nächste Geldautomat steht, hilft dir die praktische Geldautomatensuche. Ein besonders cooles Feature der Banking App ist die Fotoüberweisung. Von deinem Foto ermittelt sie alle wichtigen Daten per Texterkennung. Über aktuelle Kontobewegungen bleibst du zudem durch Push-Nachrichten stets informiert. Und wenn du wirklich keine Arbeit haben willst, ermöglicht dir eine Funktion den kostenlosen Kontenwechsel und benachrichtigt sogar deinen Arbeitgeber darüber.

Finanzblick

Du bist ein Shopaholic? Dann ist Finanzblick für dich genau die richtige unter unseren Banking Apps!

Was uns an Finanzblick gefällt

Die Multibanking- App Finanzblick hat viele Vorteile. Die Sicherung der Daten erfolgt auf dem Smartphone beispielsweise mit dem Fingerabdruck über die Touch-ID. Direkt siehst du die Bewegungen aller deiner Konten übersichtlich in einer Liste. Dabei bist du jedoch nicht auf das Smartphone beschränkt. Die App synchronisiert automatisch auch auf dem Tablet oder deinem Wearable. Durch strukturierte Analysefunktionen kannst du deine Ausgaben einfach auswerten. Interessant ist die App besonders für Nutzer, die viel einkaufen. In der App lassen sich nämlich sowohl Kundenkarten eintragen, als auch Belege an Rechnungen anhängen. So hast du sie im Garantiefall immer parat. Und auch wenn du in diesem schnuckeligen Altstadtcafé ein Stück Sahnetorte kaufst, das du nur bar bezahlen kannst: Finanzblick hat eine Funktion für dich. Barausgaben lassen sich kinderleicht hinzufügen. Dies ist nur einer von zahlreichen Gründen, warum die App von CHIP zur sichersten und besten Banking App gekürt wurde. Das einzige Feature, das wir vermissen: Eine Schnittstelle für schnelles und modernes P2P-Payment. Weil die App sonst jedoch einfach überzeugt, hat Apple sie zur Top-App gekürt!

floribus

Floribus ist der Vermögensmanager unter den Banking Apps. Hier kannst du sowohl Konten, als auch Depots, Immobilien und Versicherungen eintragen. Vermögensbewertung inklusive!

Wir lieben floribus

floribus gibt einen direkten Überblick über all deine Konten und Anlagen, die du auch manuell ergänzen kannst. Beim Login entscheidest du, ob du dich mit deinem Passwort oder deinem Fingerabdruck per Touch-ID einloggst. Diese Variante hilft vor allem vergesslichen Nutzern, denn wenn du dein Passwort einmal vergessen hast, kommst du an deine Daten nicht mehr ran. Auf Sicherheit legt floribus auch bei der Datenspeicherung wert. Alle deine Daten bleiben in der App und werden nicht auf externen Servern gespeichert. Interessante “Stories” versorgen dich zudem mit Informationen rund um Anlagen. Du bist damit stets bestens informiert. Der eigentliche Knüller ist jedoch die Integration von CASHLINK in die Banking App. Dadurch kannst du nicht nur selbst Überweisungen tätigen, sondern Geld von Freunden oder Geschäftspartnern per Lastschrift anfordern. Das Beste: Es funktioniert auch, wenn diese die floribus App nicht installiert haben. Ein Manko bleibt jedoch. Die floribus Banking App ist aktuell nur für iOS vorhanden.

Jetzt teilenShare on Facebook
Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Leave a Comment