floribus und CASHLINK arbeiten zusammen.

floribus ist eine Multi-Banking-App, mit der du dein gesamtes Vermögen verwalten kannst. Seit Ende des Sommers hat die App ein besonderes neues Feature: Ab sofort kannst du mit floribus nicht nur Überweisungen tätigen, sondern auch ausgelegtes Geld wieder einsammeln. Wie das funktioniert und wie dich die App sonst in deinem Zahlungsalltag unterstützen kann, das haben wir in diesem Blogpost für dich festgehalten.

Das Ziel von floribus ist es, seine Nutzer im Umgang mit dem eigenen Vermögen zu emanzipieren. Dabei unterteilt die App deine Vermögensübersicht in vier Säulen.

Vier Säulen der floribus-Vermögensverwaltung.

Liquidität

Verschiedene Girokonten, Kreditkarten, Spareinlagen und Kredite vermerkst du in diesem Bereich. In der Historie erhältst du einen schnellen Überblick über deine „Liquidität“. Dabei kannst du zwischen verschiedenen Zeiträumen auswählen. Eine „Einnahmen und Ausgaben-Übersicht“ spiegelt dir darüber hinaus dein Konsumverhalten und ordnet es verschiedenen Lebensbereichen zu, wie z.B. Wohnen, Lebenshaltung, Freizeit und vielen weiteren Kategorien.

Wertpapiere

Im Bereich der Wertpapiere kannst du Depots verknüpfen und behältst die Aktienkurse dadurch stets im Visier. Das ist nicht nur für die Analysten unter den App-Nutzern ein willkommenes Feature.

Immobilien

Eine weitere Säule deines Finanzmanagers für die Hosentasche, wie sich floribus selbst nennt, bilden Immobilien. Dabei wird dir neben dem ursprünglichen Kaufpreis auch noch die Wertentwicklung angezeigt.

Weitere

Unter der vierten Säule „Weitere“ kannst du Versicherungen, Kunst, Firmenanteile und weitere Wertanlagen vermerken. Auch diese behältst du in der Historie im Blick. Einen solchen Umfang und Zuschnitt auf die persönliche Finanzlage der App-Nutzer bietet kaum eine andere vergleichbare App auf dem Markt.

So sammelst du mit floribus Geld ein

Insbesondere der Bereich Liquidität hält einige interessante Features für den täglichen Gebrauch bereit. Durch die Auswahl eines Kontos kannst du sowohl Überweisungen tätigen, als auch Geld empfangen. Und hier kommt die CASHLINK-Schnittstelle ins Spiel. Wie sie funktioniert? Ganz einfach:

Geld einsammeln mit der floribus App

Zunächst gibst du den Betrag ein, den du von deinen Freunden einsammeln möchtest. Im Anschluss wählst du einen passenden Betreff. Um das Geld zu empfangen, musst du einmalig deine persönlichen Daten eingeben, denn seit Juni 2017 wird dies durch ein neues Geldwäschegesetz vom Gesetzgeber gefordert. Im Anschluss siehst du Betrag und Betreff noch einmal in einer Übersicht und kannst durch einen Klick auf den blauen Button deinen Zahlungslink erstellen.

In der floribus App kannst du den Zahlungslink direkt teilen.

Aus der App heraus kannst du den Zahlungslink nun mit deinen Freunden teilen. Immer häufiger werden die Links dabei in sozialen Netzwerken, wie Facebook oder Whatsapp, geteilt. Noch nie warGeld einsammeln so einfach.

Die floribus-App findest du im Apple App Store:

floribus App Store Download Button

Jetzt teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Leave a Comment