Plakat des Funke Hackathons.

Am 7. September machte sich CASHLINK Co-Gründer Lars Olsson auf den Weg nach Berlin. Sein Ziel war der Hackathon der Funke Mediengruppe. “Lasst die Maschinen sprechen”, lautete das Motto, das Funke Digital den Teilnehmern vorgegeben hatte. Im CASHLINK Blog erzählt Lars von seinen Erlebnissen.

Warum CASHLINK Co-Gründer Lars Olsson am Funke Hackathon teilnimmt

Wir bei CASHLINK wollen kleinen und mittelständischen Unternehmen ermöglichen, dass sie ihren Kunden die gleichen Services anbieten können, die auch große Unternehmen wie Zalando und Amazon ihren Kunden bieten. Im Bereich Zahlungen haben wir schon viel erreicht: Bei ersten KMU’s können Kunden bereits online Ihren Zahlungsauftrag für Lastschrifteinzüge und Kreditkartenabrechnungen bearbeiten. Dazu benötigen die Händler nicht einmal eine eigene Website.

Für den Funke Hackathon habe ich mich einem nächsten großen Trend gewidmet, der Sprachsteuerung. 

Balkendiagramm über Zunahme von Sprachsteuerung

Während die Big Player ihren Vorsprung immer weiter ausbauen und Sprachassistenten wie Pilze aus dem Boden schießen, können KMU’s häufig nicht nachziehen, weil ihnen schlichtweg die Ressourcen dazu fehlen. Die Entwicklung und Implementierung benötigt Fachwissen und Fähigkeiten, die viele Unternehmen nicht stemmen können. Unser Ziel für den Hackathon der Funke-Mediengruppe war also klar.

Voicify – Die Sprachsteuerungslösung für kleine Onlinehändler

Voicify Sprachsteuerungsprogramm

Die Jungs von jovo.tech kenne ich seit einiger Zeit. Sie sind Experten auf dem Gebiet der Sprachanwendungen. Außerdem kam spontan noch Philipp Römer in unser Team. Das ganze Wochenende in Berlin haben wir dazu genutzt, an einer neuen Sprachanwendung für kleine Onlineshops zu tüfteln. Herausgekommen ist die SaaS-Lösung Voicify. Voicify ist ein Plug-in für das beliebte Shop-System shopify, das automatisch aus der Produktdatenbank des Händlers einen Sprachassistenten erstellt. Kunden können nun einfach per Sprachsteuerung ihre Produkte kaufen. Interviews mit potenziellen Nutzern zeigten uns einen hohen Bedarf an Produkten, die regelmäßig gekauft werden. Dies sind z.B. Kosmetik, Pflegeprodukte, Wein und Spirituosen. Für Shopbetreiber heißt das: Mehr Umsatz und Gleichziehen mit der großen Konkurrenz. Die Kunden und Händler haben wir bereits nach 48 Stunden von unserer Lösung überzeugt. Die Jury beeindruckten wir am dritten Tag in einem dreiminütigen Pitch. Der Sonderpreis der Deutschen Telemedien “Bot your Butler” im Wert von 2.000 Euro ging daher an unser Team.

Was uns der Funke Hackathon gebracht hat

Lars Olsson im Publikum der Keynote zum Funke Hackathon.

Zusammen mit dem Team hatte ich ein grandioses Wochenende und wir konnten zeigen, dass es durchaus möglich ist, einen solchen Service für kleine und mittelständische Unternehmen anzubieten. Wie wir unsere Idee fortführen, werden die kommenden Wochen zeigen, denn jetzt beginnt der harte Teil der Arbeit. Wir freuen uns über jedes Feedback und den Austausch mit Onlineshop-Betreibern. Wenn unsere Lösung bei euch Interesse geweckt hat, dann meldet euch gerne bei uns oder diskutiert in den Kommentaren. Wir freuen uns!

 

Herzlich bedanken möchte ich mich bei den vielen Sponsoren. Und natürlich bei meinem überragenden Team – den Kollegen von jovo.tech und Philipp Römer. Sie alle haben zu einem einzigartigen Wochenende ihren eigenen Beitrag geleistet.

Jetzt teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Leave a Comment