Acceleratoren, Inkubatoren, Company Builder

Viele Early-Stage-Start-ups stehen vor dem gleichen Problem. Eine gute Geschäftsidee soll umgesetzt werden, doch es mangelt an Ressourcen. Investoren hingegen stehen vor einer ähnlichen Problematik. Sie besitzen zwar Kapital und Wissen und möchten dies investieren, doch es ist schwierig geeignete Unternehmen zu finden, die von ihrem Wagniskapital profitieren können. Mit einer übersichtlichen Liste wollen wir Startups die Suche nach einem Inkubator oder Accelerator Programm erleichtern. Ihnen fehlt etwas in der Liste? Über das Formular am Ende des Artikels können Sie neue Einträge oder Änderungen vorschlagen. Wir freuen uns über jeden Beitrag!

In den vergangenen Jahren haben sich zahlreiche Programme etabliert, die beide Seiten zusammenbringen möchten. Ein Beispiel hierfür ist das Deutsche Börse Venture Capital Network (DBVN) mit seinem Frankfurter FinTech Hub. Es unterstützt Unternehmen von der Early- bis zur Growth- oder Later Stage. Dabei stehen Kompetenzentwicklung, Vernetzung und allen voran die Unterstützung bei der Finanzierung im Fokus des Programms. CASHLINK selbst hat von der Förderung der Deutsche Börse Group und dem aktuellen Sitz im FinTech Hub in Frankfurt am Main bisher stark profitiert.

Das DBVN ist nur ein Beispiel für viele existierende Programme. Von Inkubatoren über Accelerator-Programme bis hin zu Company Building existieren zahlreiche Angebote für Unternehmenswachstum.

Was ist ein Inkubator?

Der Begriff Inkubator leitet sich aus dem lateinischen Wort incubare ab, was so viel bedeutet wie “ausbrüten”. Die Unterstützung von Start-ups in einem sehr frühen Stadium ist charakteristisch für Inkubatoren. Sie gehen gemeinsam mit den jungen Unternehmen die ersten Schritte. Indem sie entsprechende Rahmenbedingungen zur Verfügung stellen, formen sie aus einer ersten Idee ein kleines Unternehmen. Ziel eines Inkubators ist es, die kleinen fragilen Unternehmen zu fördern und dadurch ihre Überlebensrate zu steigern.

Was ist ein Accelerator?

Auch die Begriffsbezeichnung sogenannter Business Accelerator leitet sich aus dem lateinischen ab: Accelerare bedeutet “beschleunigen”. Und das exakt spiegelt das Ziel der Accelerator wider. Zwar ähneln sich Inkubatoren und Accelerator auf den ersten Blick, doch unterscheiden sie sich in gewissen Feinheiten. Accelerator bieten nicht nur die Rahmenbedingungen, wie beispielsweise die Nutzung kostenfreier Büroräume, sondern schaffen durch ihr Mentorat und Workshops oder die Unterstützung bei der Finanzierung konkrete Räume für schnelles Wachstum.

Was ist ein Company-Builder?

Das Company-Building ist eine bestimmte Form der Unternehmensgründung, die sich dadurch auszeichnet, dass ein Investor von Beginn an am Entstehungsprozess des Unternehmens beteiligt ist. Ziel des Investors ist es, mit möglichst wenigen Mitteln ein profitables Unternehmen zu erschaffen. Company-Builder unterscheiden sich eindeutig von Inkubator- und Accelerator-Programmen: Sie sind in die Unternehmensentwicklung über alle Wachstumsphasen hinweg tief involviert.

Die Liste: Inkubatoren, Accelerator-Programme und Company-Builder in Deutschland

Damit auch andere Early Stage Start-ups von den zahlreich vorhandenen Förderungsprogrammen profitieren, möchten wir gemeinsam mit Ihnen diese Kollaborationsliste vervollständigen. Sie kennen ein Programm, das in der Liste fehlt? Wir freuen uns über Ihren Vorschlag, den wir kurz prüfen und daraufhin gerne der Liste hinzufügen. Nutzen Sie einfach das unten stehende Formular.

Die Liste wird Ihnen nicht angezeigt? Nutzen Sie diesen Link!

Das Vorschlagsformular wird Ihnen nicht angezeigt? Hier können Sie Ihren Vorschlag abgeben.

Jetzt teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Leave a Comment