Kooperation zwischen dem Deutsche Börse Venture Network und Cashlink

Cashlink ermöglicht einfachere Finanzierung durch Blockchain-Technologie für Startups des Venture Networks  

Als Mitglied des Deutsche Börse Venture Networks (DBVN) sind wir bei Cashlink besonders glücklich darüber, dass es nun auch zu einer Kooperation mit dem Netzwerk kommt. Ab sofort haben alle Mitglieder des DBVN vergünstigten Zugang zur Ausgabe digitaler Wertpapiere über Cashlink. Dies ist sowohl für Startups als auch für Investierende interessant, da sich so der Investmentprozess wesentlich einfacher und schneller abwickeln lässt (lies hier, worauf Investierende achten).

Aus diesem Grund präsentieren wir euch in diesem Blogpost unseren neuen Kooperationspartner und stellen vor, was das Deutsche Börse Venture Network für Startups und Investierende gleichermaßen attraktiv macht und was es selbst zu Themen wie Werten, Aufnahmekriterien und Innovationen sagt.

Das Deutsche Börse Venture Network ist eine Initiative der Deutschen Börse, die es jungen, vielversprechenden Unternehmen ermöglicht, leichter an Finanzierungen zu kommen, um ihr Geschäftsmodell weiter zu skalieren. Hier tauschen sich Gründende und Investierende aus und beide Seiten profitieren von dem Netzwerk, das die Deutsche Börse mit ihren vielen Kontakten und dem großen Erfahrungsschatz bietet.

 

Das DBVN: der Startup-Spezialist

Gegründet wurde das DBVN 2015 mit dem Ziel, erstklassigen Service rund um Finanzierung für junge, wachsende Unternehmen aus ganz Europa zu bieten – zunächst mit Fokus auf die DACH-Region - mittlerweile in ganz Europa. Dass das Angebot gut ankommt, beweisen die stetig steigenden Mitgliederzahlen. Über 570 Startups und Investierende zählt das Netzwerk mittlerweile. Unternehmen in allen Stadien von der frühen bis zur späten Finanzierungsphase sind vertreten. Sie schätzen es, einen starken Partner an ihrer Seite zu haben, der Trainings anbietet, bei der Entwicklung essentieller Kompetenzen hilft und gezielt Intros zu passenden Investoren gibt und zu weiteren hilfreichen Kontakten vermittelt, die es hier reichlich gibt. Investierende wiederum wissen, dass sie hier lohnenswerte Investitionsmöglichkeiten finden. Wie passt dieses Angebot mit der Deutschen Börse zusammen? Die Deutsche Börse hat den Auftrag, sichere, transparente und verlässliche Infrastrukturen zu betreiben und Services anzubieten, damit Kapitalgebende und Kapitalsuchende zusammenfinden. Dasselbe Ziel verfolgt auch das DBVN – nur bezogen auf den Bereich Wachstumsfinanzierung für Startups.

 

Individuelle Lösungen statt “one size fits all”

Als eines von vielen Netzwerken in der Welt der Startups hebt sich das DBVN besonders dadurch hervor, dass es weiß, dass Startups immer individuelle Bedürfnisse haben und eine einzige Lösung nicht zwangsläufig zu allen wachsenden Unternehmen passt. Es wird daher auf drei Punkte besonderes Augenmerk gelegt, die im DBVN einen hohen Stellenwert genießen:

  1. Wir sind offen für Wachstumsunternehmen aller Sektoren - von der Early Stage bis zur Later Stage.
  2. Viele denken, dass man bei uns nur Mitglied werden kann, wenn man das Ziel Börsengang vor Augen hat. Dem ist nicht so: Wir unterstützen Startups mit ganz unterschiedlichen Exit-Strategien und haben zudem ein großes Partnernetzwerk, durch das wir neben Venture Capital auch Zugang zu weiteren Finanzierungsoptionen bieten.
  3. Wir sind kein Programm, das man in einer vorgegebenen Zeit durchläuft. Startups können jederzeit ihre Mitgliedschaft beantragen und über das ganze Jahr hinweg aus unseren Angeboten das jeweils passende für das eigene Unternehmen auswählen.

Oder die drei Punkte in einem Satz zusammengefasst: „Gerade in der Startup-Finanzierung gibt es keine 'one size fits all'-Lösung. Jeder Fall ist besonders und darauf gehen wir ein.“

Doch Startups, die im Netzwerk Mitglied werden möchten, müssen gewisse Voraussetzungen erfüllen, die in Form von KPIs nachzuweisen sind. Dadurch hält das DBVN die Qualität des Netzwerks sehr hoch, wovon wiederum kapitalsuchende Startups und Kapitalgebende gleichermaßen profitieren. Aus diesem Grund werden auch Investierende sorgfältig geprüft und nur in das Netzwerk aufgenommen, wenn sie ab einer Ticketgröße von einer Million Euro investieren.

 

In den Worten des DBVN

Die letzte Frage, die wir dem DBVN stellten, war die nach Veränderung: „Wenn ihr eine einzige Sache in der Startup-Welt ändern könntet, was wäre das?“ Und die Antwort fiel genau so aus, wie man es von einem innovativen Netzwerk für Wachstumsunternehmen erwartet: „Die Finanzierung von Startups effizienter zu machen und Ventures leichter mit den passenden Investoren zusammenbringen. Das ,würden‘ wir nicht nur gerne ändern, sondern fördern in diesem Bereich innovative Lösungen, die diesen Prozess ganz konkret vorantreiben. Unsere Kooperation mit Cashlink ist ein gutes Beispiel dafür: Durch euren Service wird der Finanzierungsprozess für Wachstumsunternehmen leichter und effizienter.“

 

Gute Aussichten

Und genau deshalb freuen wir uns so über die Kooperation mit dem Deutsche Börse Venture Network. Wir sind überzeugt davon, dass die Digitalisierung von Unternehmensanteilen ein Startup bei seinem Wachstum signifikant unterstützen kann. So haben wir in Zukunft die Möglichkeit, einen Teil zur Vision des DBVN beitragen zu können. Diese Kooperation wird ein Gewinn für zahlreiche Startups sein und ein wichtiger Schritt in Richtung der digitalen Zukunft, an der wir jeden Tag arbeiten.

Quellen Fotos: Foto von der Deutschen Börse und Logo Deutsche Börse