INSIDE CASHLINK

Cashlink und FinPlanet schaffen ein gemeinsames Angebot:

Regulierte Finanzinstitute profitieren ab sofort von der gebündelten Expertise aus führender Infrastruktur und langjähriger Beratungserfahrung

Benedikt Scheungraber
Okt 12, 2023
FinPlanet Kooperation
  • Cashlink und das Beratungshaus FinPlanet schließen eine strategische Partnerschaft, um regulierte Finanzinstitute neben der Bereitstellung von Tokenisierungslösungen auch bei der Ausarbeitung einer Markteintrittsstrategie, der Entwicklung eines Target-Operating-Models und der Umsetzung des Neu-Produkt-Prozesses zu unterstützen.
  • Das gemeinsame Angebot richtet sich an regulierte Finanzinstitute, die sich dem Thema Tokenisierung strategisch nähern wollen oder bereits erfolgreich POCs abgeschlossen haben und sich Gedanken zum Aufsatz einer skalierbaren Lösung machen.

Frankfurt, 12.10.23.

Cashlink, Anbieter der führenden Infrastruktur für tokenisierte Vermögenswerte und Kryptowertpapierregisterführer mit vorläufiger Erlaubnis nach eWpG, schließt eine strategische Partnerschaft mit FinPlanet, ein auf Digital Assets und Regulierung spezialisiertes Beratungshaus für Finanzinstitute und FinTechs. Durch die gebündelte Expertise sollen zukünftig Banken, Wertpapierinstitute und Asset Manager von einer abgestimmten 360-Grad-Lösung aus IT und Beratung profitieren.

Michael Duttlinger, CEO und Co-Founder von Cashlink sagt: „Mit FinPlanet wollen wir der Nachfrage unserer Kunden gerecht werden, die neben unserer IT-Lösung, oftmals großen Beratungsbedarf im Bereich der Tokenisierung haben. Nicht jedes Beratungshaus ist hierfür geeignet. Mit FinPlanet haben wir einen starken Partner an der Seite, der bereits viele Tokenisierungsprojekte für größere Finanzinstitute umgesetzt hat. Das Team kommt aus der Praxis und hat in leitenden Funktionen blockchainbasierte Geschäftsmodelle aufgebaut. Das sind Erfahrungswerte, die wir unseren Kunden ab sofort mit an die Hand geben wollen.“

Auch Sebastian Liebscher, Managing Director und Co-Founder von FinPlanet ist sich sicher: „Projekte müssen am Ende aus Kundensicht erfolgreich sein. Viele Akteure machen leider oftmals den Fehler, zu wenig Ressourcen für die Analyse- und Konzeptionierungsphase bereitzustellen. Dabei ist gerade diese Phase für den späteren Projekterfolg entscheidend. Kunden von Cashlink haben hohe regulatorische Anforderungen zu erfüllen. Je größer das Institut, desto größer sind potenzielle Reputationsrisiken oder andere Risiken, die mit der Entwicklung neuer blockchainbasierter Geschäftsfelder einhergehen können. Mit dem innovativen Produktangebot von Cashlink und den Erfahrungswerten von FinPlanet können Kunden den Projekterfolg positiv beeinflussen.“

Das Angebot richtet sich insbesondere an Finanzdienstleister, die im Bereich Asset Structuring & Asset Servicing aktiv sind und z.B. Fonds, Bonds oder strukturierte Produkte nach dem eWpG bzw. der KryptoFAV aufsetzen möchten.

Der Einsatz von Distributed-Ledger-Technologie, Smart-Contracts & Tokenisierung hat das Potenzial bestehende Wertschöpfungsketten und Rollen im Finanzmarkt neu zu verteilen. Viele Akteure haben diese Chance erkannt, und positionieren sich bereits. Erste größere Leuchtturmprojekte gab es beispielsweise von Bankhaus Metzler oder der Siemens AG. 

Cashlink und FinPlanet planen neben dem gemeinsamen Kundenangebot in naher Zukunft auch Studien und Whitepaper zu veröffentlichen. Damit will man für weitere Transparenz im Bereich Tokenisierung sorgen, und somit Finanzinstituten eine Grundlage zur strategischen Entscheidungsfähigkeit geben.

Über FinPlanet

Das auf Digital Assets und Regulatorik spezialisierte Münchner Beratungshaus FinPlanet unterstützt neben traditionellen Finanzdienstleistern auch FinTech-Start-Ups und Scale-Ups beim Aufbau neuer Geschäftsfelder und den damit verbundenen Erlaubnisanträgen und regulatorischen Herausforderungen. Das Team von FinPlanet hat bereits erfolgreich in leitenden Positionen bei Banken, Börsen und FinTechs blockchainbasierte Geschäftsmodelle aufgebaut. FinPlanet wurde 2022 gegründet und zählt bereits mehr als 30 Kunden aus fünf Ländern. Darunter befinden sich große deutsche Privatbanken, Wertpapierinstitute, Kapitalverwaltungsgesellschaften, Börsen und FinTechs.

Über Cashlink

Das Finanztechnologie-Unternehmen Cashlink bietet eine europaweit führende Infrastruktur für die Tokenisierung von Vermögenswerten. Durch den Einsatz der Blockchain-Technologie ermöglicht Cashlink die vollständig digitale Ausgabe von Wertpapieren wie Anleihen, Zertifikaten oder Genussrechten. Im November 2021 erhielt das Unternehmen von der BaFin eine vorläufige Erlaubnis zur Führung eines Krypto-Wertpapierregisters und deckt damit die gesamte Wertschöpfungskette der Tokenisierung von Wertpapieren ab. Damit können Finanzinstitute, Asset Manager und FinTechs von den neuen Möglichkeiten der Tokenisierung profitieren und gleichzeitig Kosten und Ressourcen sparen.Cashlink setzt sich zudem für den verstärkten Einsatz von Blockchain-basierten Anwendungen in der Finanzindustrie ein. Als Gründungsmitglied des Bundesverband der Kryptowertpapierregisterführer des europäischen Forums “International Association for Trusted Blockchain Applications” (INATBA) sowie der Landesgruppe Hessen des Blockchain Bundesverbands gestaltet Cashlink die Zukunft des Wertpapiergeschäfts aktiv mit. Das Startup ist zudem Gewinner der FinTech Germany Awards 2020 und 2021 in den Kategorien Blockchain und Early Stage.

Kontakt

Sebastian Liebscher

Managing Director & Founding Partner

FinPlanet

s.liebscher@finplanet.eu

 

Benedikt Scheungraber

CMO / Head of Growth & Consulting

Cashlink

benedikt.scheungraber@cashlink.de

Starten Sie Ihr eigenes Tokenisierungsprojekt

Haben Sie weitere Fragen zu unseren Produktpaketen?​

Ich bin Michael, Co-Founder und CEO von Cashlink Technologies! Sollten Sie Fragen zu den einzelnen Produktpaketen haben, zögern Sie nicht und vereinbaren Sie gerne einen unverbindlichen Beratungstermin mit unserem Expertenteam – dieser sollte alle offenen Fragen klären!